Anonim

Ihr Zweck ist es, die Geburt Ihres Kindes im Zivilstandsamt zu erwähnen. Diese Erklärung muss innerhalb von drei Tagen nach der Geburt abgegeben werden. Der Liefertag wird in dieser Frist nicht mitgerechnet. Liegt in dieser Zeit ein gesetzlicher Feiertag vor, verlängert sich die Frist entsprechend. Wenn der 3. Tag beispielsweise ein Feiertag oder ein arbeitsfreier Tag ist, verlängert sich die Frist bis zum 1. darauf folgenden Arbeitstag.

Wo?

Im Zivilstandsamt des Rathauses, von dem die Mutterschaft abhängt (Bezirk, Stadt, Dorf). Möglicherweise mit einem Bevollmächtigten des Geburtshauses.

Von wem

Im Prinzip vom Vater, sonst wird es jedem auferlegt, der an der Entbindung teilnimmt.