Anonim

Insekten und Nährstoffe

Zu den häufigsten Ursachen für juckende Haut bei unseren Katzenfreunden zählen Flöhe. Der reizende Biss verursacht Juckreiz und der Speichel dieser Insekten kann auch eine schwere Hautallergie auslösen. Betroffene Katzen müssen das ganze Jahr über vor Flöhen geschützt werden.

Bei einigen Katzen kann das Futter auch für eine Allergie verantwortlich sein. Ein Futtertest mit einer speziellen Diät diagnostiziert diese Futtermittelallergie und findet eine Diät, die von Ihrer Katze besser vertragen wird. Nahrungsmittelallergien führen insbesondere zu Juckreiz und / oder Durchfall.

Atopie

Atopie besteht in einer erblichen Veranlagung zu einer abnormalen Produktion von Antikörpern durch das Immunsystem gegenüber Umweltsubstanzen. Es kommt zu Katzen mit Juckreiz, der je nach Jahreszeit und Person variiert. Die Haut ist rot und kann nach intensivem Kratzen eine Hyperpymentation (stellenweise schwarze Färbung) erfahren. Es können auch Ohrenentzündungen auftreten. In Abwesenheit einer Behandlung verursacht eine sekundäre bakterielle Infektion das Auftreten kleiner Pickel. Die Behandlung dieses Zustands ist oft schwierig und umfasst die Verabreichung von juckreizlindernden Arzneimitteln, Shampoos und essentiellen Fettsäuren. Ein Medikament zur Regulierung des Immunsystems zur besseren Bekämpfung dieser Krankheit wird an Katzen untersucht und ist bereits für Hunde mit Atopie erhältlich. Es enthält eine Substanz namens "Ciclosporin", ein aus einem Pilz gewonnenes Naturprodukt.