Anonim

Seine Stärken

Aspirin wirkt gegen Schmerzen und Fieber und ist indiziert bei Migräne und Kopfschmerzen, grippeähnlichen Erkrankungen, Muskelschmerzen, Zahnschmerzen und vielen anderen alltäglichen Beschwerden. Es wirkt entzündungshemmend und lindert rheumatische Schmerzen. Das Ergebnis zahlreicher Studien schreibt eine verflüssigende Wirkung auf das Blut zu. Es verhindert daher die Bildung von Blutgerinnseln, die die Durchblutung blockieren können, ein Phänomen, das Herz-Kreislauf-Unfälle verursacht. Es wird daher langfristig nach einem Erstinfarkt verschrieben, um das Risiko für ein Wiederauftreten und einen Schlaganfall bei diesen Menschen zu verringern. In dieser Indikation muss es jedoch in geringen Dosen angewendet werden: 160 bis 300 mg pro Tag. Diese Dosierung reduziert dieses Risiko um 25%.

Eine Frage der Dosierung!

Aspirin wird in unterschiedlichen Dosen angewendet, abhängig von den Beschwerden, die wir lindern möchten. Gegen Fieber und Schmerzen werden 3 g pro Tag bei Erwachsenen und 2 g bei älteren Menschen empfohlen. Aspirin wird in Dosen über 3, 5 g angewendet und lindert Rheuma, indem es Entzündungen in den Gelenken reduziert. In jedem Fall ist es notwendig, die Fänge mindestens vier Stunden lang aufzubewahren. Im Falle einer Überdosierung kann dieses Molekül unerwünschte Wirkungen wie Kopfschmerzen, Ohrensausen, Hörverlust, Nasenbluten oder sogar schwerwiegende Verdauungsprobleme wie Geschwüre und Allergien verursachen.