Anonim

Springendes Augenlid: wenn der Körper müde ist

Viele Symptome sind mit Müdigkeit verbunden, da sie sich direkt auf den gesamten Körper auswirken. Seine Manifestationen sind sowohl physisch als auch psychisch zu spüren. Müdigkeit kann also die Ursache sein:

Lesen Sie auch: Machen Sie eine gute Arbeitspause!
  • sehr müde;
  • depressiv;
  • verminderte Wachsamkeit;
  • Schwindel;
  • Appetitlosigkeit;
  • verminderte Libido;
  • sondern auch von einem springenden Augenlid, ein Phänomen namens Faszikulation.

Warum habe ich ein Auge, das springt, wenn ich müde bin?

Aber wie lässt sich dieses Phänomen erklären? Jedes Augenlid hat kleine Muskeln. Bei Übererregung dieser Muskeln kann es zu einem unwillkürlichen Zucken oder einem Augenlidzittern kommen. Auch wenn dieses Faszikulationsphänomen für den Betroffenen peinlich ist, stellt es kein Gesundheitsrisiko dar. Nach dem heutigen Stand der Wissenschaft lassen sich nicht alle Ursachen erklären. Es scheint jedoch, dass Müdigkeit teilweise daran schuld ist. Andere bekannte Ursachen sind zum Beispiel:

  • übermäßiger Konsum von Koffein;
  • Stress;
  • Vitaminmangel;
  • ein Magnesiummangel, ein essentielles Spurenelement für den Körper.

Dieses springende Augengefühl hält normalerweise nicht lange an und verschwindet meistens auf natürliche Weise nach einer Ruhephase. Wenn ein Mangel an der Wurzel liegt, reicht es aus, die Ernährung neu auszubalancieren, damit sich alles normalisiert.