Anonim

Babyfieber: Wann sollte man sich Sorgen machen?

Bei Säuglingen unter 6 Monaten so bald wie möglich einen Arzt konsultieren. Tatsächlich ist es bei Neugeborenen sehr selten, die Temperatur auf über 38 ° C zu erhöhen. Dies ist der Grund, warum es notwendig ist, den Ursprung zu bestimmen. Bei Säuglingen jedoch nicht sofort alarmieren. Virusinfektionen, die in diesem Alter häufig auftreten, können leichtes bis mäßiges Fieber verursachen. Sie sollten wissen, dass Fieber eine natürliche Reaktion des Immunsystems ist. Mit wenigen Ausnahmen bleibt es harmlos. Wenn es jedoch länger als 48 Stunden anhält oder wenn es mit einer Verschlechterung des Allgemeinzustands einhergeht, müssen Sie den Rat eines Arztes einholen.

Lesen Sie auch: Die Geheimnisse von French Kiss

Babyfieber: Was tun?

Einige einfache Schritte können helfen, Fieber zu senken. Erstens sollten Sie Ihr Kind nicht in einem überhitzten Raum schlafen lassen (nicht mehr als 18/19 ° C). Wenn Sie es gewohnt sind, können Sie ihm eine geeignete Dosis Paracetamol geben. Wenn dies nicht der Fall ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker. Gleichzeitig müssen Sie unbedingt die Feuchtigkeitsrate des Babys einhalten. Fieber kann das Schwitzen verstärken. Wasserverluste müssen durch eine zusätzliche Wasserversorgung ausgeglichen werden.