Anonim

Was sind die Ursachen von Purpura bei Kindern?

Bei Kindern manifestiert sich Purpura in Form kleiner roter Flecken, die beim Drücken nicht verschwinden. Es kann mit einer infektiösen Ursache in Verbindung gebracht werden, von denen die Purpura fulminans aufgrund einer Meningitis die schwerwiegendste ist und die einen lebensbedrohlichen Notfall darstellt. Es kann sich auch um eine idiopathische thrombozytopenische Purpura handeln, die normalerweise spontan heilt, oder um eine Purpura, die nach heftigem Husten oder Erbrechen auftritt. Schließlich können Blut- oder Gerinnungskrankheiten Purpura verursachen, diese sind jedoch weniger verbreitet.

Lesen Sie auch: Angiom: Warum und wie behandeln?

Was tun, wenn bei Kindern rote Flecken auftreten?

Wenn bei Kindern kleine rote Flecken auftreten, müssen Sie zuerst auf Fieber und meningeale Symptome wie Erbrechen, Kopfschmerzen oder steifen Nacken achten. Eine biologische Beurteilung ist wichtig, um schnell zu erkennen, ob es sich um ein entzündliches Syndrom, einen Abfall des Thrombozytenspiegels (Thrombozytopenie) oder eine Gerinnungsstörung handelt. Bei infektiösen Anzeichen ist bereits vor der Blutuntersuchung ein Notfallmanagement erforderlich, da Purpura fulminans schnell tödlich sein können. Zunächst sollte eine intravenöse Antibiotikatherapie durchgeführt werden.