Anonim

In dieser amerikanischen Studie wurden 143 Frauen mit Typ-1-Diabetes, 186 ihrer diabetesfreien Schwestern und 160 nicht verwandte Kontrollfrauen untersucht. Die Ergebnisse bestätigen bei Diabetikern eine Verzögerung in ihren ersten Perioden (durchschnittlich ein Jahr, dh 13, 5 Jahre gegenüber 12, 5 Jahren) und Unregelmäßigkeiten in den Zyklen, die vor dem 30. Lebensjahr auftreten, bei 46%. Diabetiker gegen 33% der Frauenkontrollen.

Eine um 6 Jahre verkürzte Fruchtbarkeitsperiode!

Die Autoren stellen auch fest, dass Diabetiker in den Wechseljahren im Durchschnitt 41, 6 Jahre alt sind, verglichen mit 49, 9 Jahren bei ihren Schwestern und 48 Jahren bei kontrollierten Frauen. Dadurch verkürzt sich die Fruchtbarkeitsperiode um 6 Jahre: Sie beträgt 30 Jahre gegenüber 36 Jahren. Das Ergebnis ist eine Verkürzung der Fruchtbarkeitsperiode um 17%. Es ist daher eine große Komplikation bei Diabetes, die noch untersucht werden muss. Das Verständnis seines Mechanismus kann es uns ermöglichen, diesem Phänomen entgegenzuwirken.