Anonim

Propolis gegen Halsschmerzen

Propolis ist ein Bienenstockprodukt mit vielen Tugenden. Als Teil von Halsschmerzen können seine antiseptischen und entzündungshemmenden Eigenschaften genutzt werden. Propolis gibt es heutzutage in vielen Formen (Kaugummi, Pastillen, Urtinktur usw.). Um Halsschmerzen zu behandeln, ist es jedoch ideal, Propolis in Sprayverpackung zu verwenden. Wir können es direkt auf den entzündeten Bereich sprühen und haben so eine effektive lokalisierte Wirkung.

Lesen Sie auch: Welche Kräutertees sollten Sie im Winter für meine Gesundheit wählen?

Ätherische Öle gegen Halsschmerzen

Ätherische Öle sind auch ein sehr wirksames Mittel gegen Halsschmerzen. Wir bevorzugen besonders das ätherische Öl von Thymian mit Thujanol sowie die von Niaouli und / oder Lavendel. Einfach jeweils einen Tropfen in ein Glas warmes Wasser geben und mehrmals täglich damit gurgeln. Bitte beachten Sie, dass ätherische Öle bei Kindern unter 6 Jahren sowie bei schwangeren oder stillenden Frauen kontraindiziert sind.

Thymian Tee für Halsschmerzen

Thymian-Tee hat sowohl antiseptische, antibakterielle als auch antimykotische Eigenschaften. Es ist daher ideal bei Entzündungen. Es reicht aus, 2 g trockenen Thymian zehn Minuten lang in eine Tasse kochendes Wasser zu gießen und dann die Zubereitung vor dem Trinken zu filtern. Warum nicht mit Honig begleiten? Trinken Sie bis zu 5 Tassen pro Tag, um von den Vorteilen zu profitieren.