Anonim

Tabakrauch ist sehr schädlich und wenn er Raucher direkt vergiftet, ist er dennoch gefährlich für Nichtraucher, die sich gegen ihren Willen, insbesondere an ihrem Arbeitsplatz, aussetzen können. Dies wurde soeben in einer europäischen Studie in großem Umfang bestätigt, in der die Fälle von 7.882 Nichtraucherpatienten in 16 Ländern der Gemeinschaft dokumentiert wurden. (Europäische Umfrage zur Atemwegsgesundheit.

Konkret zeigten diese Patienten mehrere Anzeichen von Lungenanfällen, einschließlich nächtlicher Atembeschwerden (nächtliche Dyspnoe) oder nach körperlicher Anstrengung. Sie litten auch an bronchialer Hyperaktivität, dh, ihre Bronchien zeigten mehr Anzeichen einer Bronchokonstriktion oder sogar einer bronchialen Hypersekretion. Diese Anzeichen, die zu Atemnot, Husten oder Keuchen führen, sprechen für Asthma …

Diese Nichtraucher sind selbst tabakkrank, was jetzt deutlich wird. Diese Studie sollte auch einen Einfluss auf die Harmonisierung der europäischen Rechtsvorschriften über das Recht haben, bei der Arbeit keinem Tabak ausgesetzt zu sein, und umgekehrt über das Recht, in einem Umfeld zu rauchen, in dem Kollegen nicht vergiftet werden sollen.