Anonim

Fettleibigkeit bei Kindern und die Umwelt: Die Verbindung ist da

Die Umwelt handelt sehr früh und spielt eine entscheidende Rolle beim Auftreten von Fettleibigkeit bei Kindern. Das frühzeitige Erkennen der Faktoren, die ein Übergewicht begünstigen können, ermöglicht eine angepasste und wirksame Vorbeugung.

Was sind die Risikofaktoren für Fettleibigkeit, die in der frühen Kindheit festgestellt werden können?

Natürlich erhöhen hohes Geburtsgewicht und Fettleibigkeit der Eltern das Risiko.

Ein genetischer Mechanismus, Essgewohnheiten in der Umwelt oder in der Familie können beteiligt sein.

Es wurden jedoch auch andere Umweltindikatoren aufgezeichnet, wie beispielsweise die Schlafdauer: Weniger als elf Stunden Schlaf pro Tag im Alter von drei Jahren fördern das Auftreten von Übergewicht.

Hormonelle Faktoren, späte Nahrungsaufnahme am Abend oder mangelnde körperliche Aktivität können eine wichtige Rolle spielen.

Die Zeit, die man mit Fernsehen verbringt, wird auch bei sehr jungen Menschen unter Strafe gestellt. So besteht ab dem dritten Lebensjahr ein hohes Risiko, dass ein Kind im Alter von 7 Jahren übergewichtig wird, wenn es mehr als acht Stunden pro Woche vor dem Bildschirm steht.