Anonim

Streifentests für Harnwegsinfektionen: Wofür ist es?

Streifentests zum Erkennen von Harnwegsinfekten sind besonders nützlich bei Patienten mit chronischen Harnwegsinfekten. Mit diesen Tests können Infektionen frühzeitig erkannt werden. Sie sind auch nützlich, um die Abwesenheit von Bakterien nach der Behandlung einer Harnwegsinfektion zu überprüfen. Der Test misst die Aktivität weißer Blutkörperchen, die sich im Falle einer Entzündung vermehren, sowie das Vorhandensein von Keimen, die für eine Infektion des Urins verantwortlich sind.

Lesen Sie auch: Papillomavirus: Bald ein Urintest?

Wie benutzt man einen Urinteststreifen?

Um einen Urinteststreifen zu verwenden, muss der Test morgens nach dem Aufwachen durchgeführt werden. Dazu ist es notwendig, den Morgenurin zu sammeln und dann den Streifen hinein zu tauchen. Der Streifen misst sowohl weiße Blutkörperchen als auch das Vorhandensein von Keimen. Sind beide Parameter positiv, besteht die Gefahr einer Harnwegsinfektion. Wenn beide Parameter negativ sind, besteht kein Risiko für die Entwicklung einer HWI. Manchmal sind die beiden Parameter unterschiedlich: In diesem Fall ist es ratsam, den Test am nächsten Tag zu wiederholen.