Kategorie

Herpes

Herpes, eine ständig wachsende Krankheit

Am 22. November 2001 findet der Nationalfeiertag gegen Herpes statt. Ob die Anzahl der Patienten, einschließlich derjenigen, die sich selbst nicht bewusst sind, oder der Kenntnisstand über diese übertragbare Krankheit, die Zahlen sind alarmierend und rechtfertigen einen Einsatz von Ressourcen.

Herpes Pickel im Mund: Symptome und Lösungen

Ein Pickel im Mund kann auf Fieberbläschen hinweisen. Aber wie erkennt man Herpes im Mund? Ist es eine Gefahr für die Gesundheit der Zähne? Was sind die Symptome und welche Lösungen stehen zur Verfügung, um das Herpesvirus zu bekämpfen?

Herpes genitalis: 4 von 5 Patienten wissen nicht, dass sie mit diesem Virus infiziert sind!

Zehn Millionen Franzosen sind von Herpes betroffen. Schlimmer noch, vier von fünf ignorieren es! Information und Aufklärung der Patienten sind daher neben der Verschreibung von Medikamenten wesentliche Phasen des Managements.

Herpes, lass uns darüber reden

Der 3. Nationalfeiertag gegen Herpes findet am 15. November 2003 statt. Von dieser chronischen Krankheit ist jeder dritte Franzose oder 10 Millionen Menschen betroffen. Aufgrund eines Virus, das lebenslang im Körper verbleibt, kann es verschiedene Formen annehmen (labial, okular, genital, hand). Herpes genitalis, die erste sexuell übertragbare Infektion, die von 85% der jungen Menschen als solche ignoriert wird, ist besonders besorgniserregend, da jedes Jahr mehr als 400.000 neue Fälle diagnostiziert werden, 50% mehr in zehn Jahren und 60% der Infizierten ignorieren ihre Infektion und wer r

Herpes genitalis und Fieberbläschen: ein Risiko der Virusübertragung

Herpes genitalis und Fieberbläschen stammen vom gleichen Virustyp, dem Herpes-simplex-Virus. Mal sehen, wie sich diese beiden Herpesarten manifestieren und wie sie übertragen werden.

Herpes-Krise, Fieberbläschen: Achten Sie auf die Sonne!

Seien Sie vorsichtig, die Sonne ist einer der Faktoren, die den Ausbruch von Herpes auslösen, dieser sehr schmerzhaften und unansehnlichen "Fieberbläschen". Befolgen Sie die Anleitung, um Ihren Urlaub oder Ihre Meetings nicht zu verderben.

STD: Vorsicht vor Herpes genitalis

Sexuell übertragbare Krankheiten (STDs) sind zum Synonym für AIDS geworden. Andere Krankheiten können jedoch auch schwerwiegende Folgen haben. Schleichender müssen sie auch bekannt sein. Dies ist der Fall bei Herpes genitalis.

Ocular Herpes: Achten Sie auf Folgen

Herpes ocularis ist eine ziemlich häufige Augenerkrankung. Es sollte jedoch nicht leicht genommen werden. In der Tat kann Herpes im Auge bei Nichtbehandlung aufgrund der schwerwiegenden Komplikationen, die auftreten können, manchmal zur Erblindung führen. Wir ziehen eine Bestandsaufnahme dieses Schadens für die Augengesundheit.

Oral Herpes: Anti-Fieberbläschen-Behandlungen und Heilmittel

Die Fieberbläschen werden durch ein Virus verursacht, das Blasen auf den Lippen verursacht. Die Fieberbläschen sind ansteckend, sie werden auch Herpes oralis genannt. Entdecken Sie Behandlungen und Heilmittel gegen Fieberbläschen.

Herpes genitalis, Symptome und Übertragungsart,

Fast zwei von drei Franzosen haben falsche Vorstellungen über die Übertragungswege von Herpes genitalis. Eine Umfrage zeigt den Mangel an Wissen über diese sexuell übertragbare Virusinfektion auf.

Fieberbläschen: Wie vermeide ich Ansteckung?

Die Fieberbläschen sind sehr ansteckend, weshalb diese Krankheit sehr häufig ist. Wenn es kein ernstes Virus für die Gesundheit ist, verursacht es dennoch Schmerzen und erhebliche ästhetische Beschwerden. In der Tat hat die Fieberbläschen eine Heilungszeit von etwa 10 Tagen, während der das Ansteckungsrisiko maximal ist. Aber wie kann man seine Übertragung vermeiden?

Woher kommen Fieberbläschen?

Fieberbläschen (zur Herpesfamilie gehörend) treten im Allgemeinen in der Kindheit auf, ohne von bestimmten Symptomen begleitet zu werden, und bleiben unbemerkt. Das Virus bleibt jedoch in Erinnerung an Nervenzellen. Bestimmte Faktoren können dann Fieberbläschen reaktivieren. Wenn diese nicht gefährlich sind, verursachen sie dennoch erhebliche Beschwerden.

Herpes genitalis: Was tun gegen das HSV-Virus?

Herpes genitalis wird häufig durch das Herpes-simplex-Virus (HSV) Typ 2 verursacht. Aber auch HSV 1, das für die Fieberbläschen verantwortlich ist, kann verantwortlich sein. Einmal kontrahiert, ist es unmöglich, Herpes zu 100% loszuwerden. Sie können jedoch Maßnahmen ergreifen, um eine Kontamination zu verhindern und Herpesausbrüche zu begrenzen.

Alarm: Herpes-Ausbruch

Der zweite nationale Herpes-Tag, der am 21. November 2002 stattfinden wird, ist eine absolute Notwendigkeit. In Frankreich erleben wir wie in ganz Europa einen beunruhigenden Anstieg der sexuell übertragbaren Krankheiten. Es ist dringend erforderlich, die Bevölkerung und insbesondere die jungen Menschen, die diesem besonders weit verbreiteten Virus stark ausgesetzt sind, zu sensibilisieren.

Ocular Herpes: ein wenig bekannter Notfall

Augenherpes ist die häufigste Erblindungsursache in Industrieländern. Dieser sehr ernste Zustand ist für 10 bis 20% der Hornhauttransplantationen verantwortlich. Jedes Jahr sind 60.000 Franzosen betroffen. Die ersten Symptome sind ein medizinischer Notfall.

Fieberbläschen: das fragliche Virus

Die Fieberbläschen werden durch das HSV1-Herpesvirus verursacht. Ein Fieberbläschen ist sehr ansteckend. Finden Sie heraus, wie sich das Fieberbläschenvirus verbreitet.

Fieberbläschen: die verschiedenen Übertragungsarten

Die Fieberbläschen bezeichnet das Hautsymptom des Herpes-Virus. Wenn dies normalerweise auf den Lippen auftritt, ist es möglich, dass auch in der Nase ein Pickel auftritt. Wie wird diese Form von Herpes übertragen?

Fieberbläschen und Herpes genitalis: Testen Sie Ihr Wissen

In Frankreich sind mehr als 3 Millionen Menschen in unterschiedlichem Ausmaß und an verschiedenen Orten Träger des Herpesvirus. Am häufigsten sind Fieberbläschen oder Fieberbläschen. Herpes genitalis, der die sexuellen und umgebenden Teile betrifft, betrifft mehr als 2 Millionen Menschen, aber acht von zehn Menschen ignorieren ihre Infektion, bevor sie einen Arzt konsultieren, und riskieren so die Übertragung des Virus. Von allen sexuell übertragbaren Infektionen ist Herpes genitalis diejenige, die am stärksten fortschreitet. Es ist wichtig zu

Ophthalmischer Herpes: Symptome zu kennen

Augenherpes oder ophthalmischer Herpes müssen behandelt werden, da dieser Zustand schwerwiegend sein kann. Im Zweifelsfall ist es am besten zu konsultieren, da bei Herpes ocularis ähnliche Symptome auftreten wie bei einer einfachen Bindehautentzündung.

"Ein Herpes kann einen anderen verstecken"

Wie jedes Jahr organisiert die Herpes-Vereinigung einen Nationalfeiertag, um das Fortschreiten dieser Krankheit zu stoppen, von der 10 Millionen Menschen betroffen sind, oder jeder dritte Franzose! Herpes wird durch ein Virus verursacht, das lebenslang im Körper verbleibt und verschiedene Formen annehmen kann: labial, okular, genital, hand. Trotz eines besorgniserregenden Fortschritts werden jedes Jahr mehr als 400.000 neue Fälle diagnostiziert, oder 50% mehr in zehn Jahren. Herpes genitalis, die erste sexuell übertragbare Infektion, bleibt als solche ignoriert. So haben 60% der Menschen

Behandlung von Herpes: Aciclovir und Valaciclovir

Herpes kann mit antiviralen Medikamenten behandelt werden. Sie machen es möglich, Krisen zu behandeln oder sie auszuräumen. Zusätzlich zur medikamentösen Behandlung kann eine psychologische Unterstützung eingerichtet werden, um die Schwierigkeiten des täglichen Lebens zu bewältigen. Für eine bestmögliche Verwaltung ist es im Allgemeinen sinnvoll, diese regelmäßig zu überprüfen.

Fieberbläschen, gefährlicher Kuss

Fieberbläschen oder Herpes im Gesicht werden durch ein besonders ansteckendes Virus verursacht. Es wird sehr leicht während eines Stoßes übertragen, indem ein einfacher Kuss ausgetauscht wird. Angefangen von auslösenden Faktoren bis hin zu Warnzeichen, über die Merkmale von Rückfällen bis hin zur Behandlung alles, was Sie über diesen Zustand in zehn Schlüsselpunkten wissen müssen.

Augenreizung: ein Zeichen von Augenherpes?

Ocular Herpes ist eine ansteckende Viruserkrankung. Es rechtfertigt eine dringende Behandlung bei den ersten Anzeichen wie Augenreizungen. Diese Augeninfektion kann zur Erblindung führen.

Herpes, ein hoch ansteckendes Virus - Genital-, Augen-, Fieberbläschen

Fieberbläschen, Genital- oder Augenherpes sind sehr ansteckende Zustände und daher leicht übertragbar. Das wissen bis heute nur wenige Franzosen. Ein Drittel der Erwachsenen ist jedoch vom Herpes-Virus betroffen, mehr als drei von zehn Menschen…

Herpes genitalis: Symptome zu erkennen, um Herpes genitalis zu erkennen -

Aufgrund eines extrem ansteckenden sexuell übertragbaren Virus sind fast 20% der Erwachsenen von Herpes genitalis betroffen. Das Erkennen der Symptome ermöglicht es Ihnen, schnell von einer wirksamen Behandlung zu profitieren und die Übertragung des Herpes genitalis-Virus zu begrenzen.

Herpes und sexuell übertragbare Infektionen

Wenig bekannt und doch beeindruckend, Herpes genitalis ist eine der sexuell übertragbaren Infektionen (STIs), genau wie AIDS, Hepatitis oder Syphilis. Dieser Zustand kann nicht geheilt werden, aber er kann seine Symptome und Aufflackern verringern und vor allem seine Übertragung verhindern. Es ist unerlässlich, sich diesem Thema in jedem neuen Paar vorgelagert anzunähern ...

Herpes und Fieberbläschen

Viele von Ihnen tauschen sich in den E-Health-Foren über Herpes aus, eine Krankheit, die das tägliche Leben vieler von Ihnen plagt. Hier finden Sie Antworten auf einige Ihrer Fragen.

Vaginaler Herpes und Ansteckungsgefahr

Vaginaler Herpes ist eine Virusinfektion, die viele aufgrund ihrer Symptome, ihrer wiederkehrenden Schübe, aber auch aufgrund ihrer extremen Ansteckungsgefahr beunruhigt. Beantworten Sie einige Ihrer Fragen zum Übertragungsrisiko und zu den Vorsichtsmaßnahmen, die innerhalb eines Paares zu treffen sind.

Herpes-Krise: praktische Ratschläge

Nicht weniger als 3 Millionen Franzosen sollen von Herpes betroffen sein. Diese hoch ansteckende Viruserkrankung kann das Gesicht, einschließlich Fieberbläschen, oder andere Körperteile wie Herpes genitalis betreffen. Das tägliche Leben erfordert einige Anpassungen. Zehn praktische Tipps.

Fieberbläschen und Fieberbläschen

Durch einen einfachen Kuss können Sie das für Fieberbläschen verantwortliche Virus übertragen oder infizieren. Daher ist es wichtig, die Warnsignale der Fieberbläschen zu erkennen, um die Behandlung so bald wie möglich zu beginnen und Läsionen und das Risiko einer Übertragung zu begrenzen.

Augenherpes: Was sind die Anzeichen von Augenherpes?

Herpes ist ein bekanntes Virus, das Fieberbläschen (Fieberbläschen) oder Berührungen der Genitalien (Herpes genitalis) hervorruft. Es kann aber auch die Augen erreichen. Dies wird als Augenherpes oder ophthalmischer Herpes bezeichnet. Der Grund für diese Herpeserkrankung, die, wenn sie nicht früh behandelt wird, sehr schwerwiegend sein kann ...

Herpes: wie man Herpes-Ausbrüche verhindert,

Was ist, wenn es ein Herpes war? Ob es sich um einen Herpes genitalis oder um einen Herpes labialis (Fieberbläschen) handelt, dasselbe Szenario wiederholt sich: dieselben Umstände, dasselbe Vorspiel, dieselben Erscheinungsformen und an derselben Stelle!